Verbandsgemeindewerke Rengsdorf

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, verehrte Kunden

die Verbandsgemeindewerke Rengsdorf versorgen außer den Ortsgemeinden Ehlscheid, Hümmerich und Melsbach, alle Ortsgemeinden und damit ca. 13.000 Einwohner im Verbandsgemeindebereich mit Trinkwasser.

Die Wasserversorgung umfasst den gesamten Bereich von der Wassergewinnung über die Wasserspeicherung bis hin zur Verteilung an die Haushalte und gewerblichen Abnehmer.

Für ein ausreichendes Wasserdargebot sorgen 19 Quellen und 17 Tiefbrunnen.
In 7 Hochbehältern mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 5.500 cbm wird der tägliche Wasserbedarf des gesamten Versorgungsgebietes von durchschnittlich 1.900 cbm vorgehalten und über ein Leitungsnetz von 200 km und 4.200 Wasserhausanschlüssen an die Abnehmer weitergegeben.
Für den Löschwasserbedarf ist in allen Hochbehältern eine ausreichende, sogenannte „Brandreserve“ vorhanden.

Um den hohen Anforderung an das Lebensmittel Nr. 1, unserem Trinkwasser, gerecht zu werden, erfolgen nach der Trinkwasserverordnung und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt ständig Überprüfungen der Wasserqualität.
Hierbei wird das Trinkwasser auf mikrobiologische und chemische Parameterwerte untersucht.

In den 7 Versorgungsbereichen sind jeweils 4 Probenahmestellen in Haushalten und öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen eingerichtet, an denen die Wasserproben entnommen werden. Auch die Rohwässer der Quellen und Tiefbrunnen werden nach einem festgelegten Rhythmus beprobt.

Wo Wasser ge- und verbraucht wird, da fällt auch Abwasser an.
So betreiben die Verbandsgemeindewerke Rengsdorf auch die Abwasserbeseitigung als öffentliche Einrichtung und sind für das schadlose Ableiten des im gesamten Verbandsgemeindebereich anfallenden Schmutz- und Niederschlagswassers aus 6.800 Haushalten, Gewerbebetrieben und von öffentlichen Flächen, wie Ortsgemeindestraßen, zuständig.

Für eine geordnete Abwasserentsorgung stehen 7 eigene Kläranlagen mit 19.400 Einwohnerwerten, 40 Regenbauwerke, 18 Pumpwerke und ein Abwassernetz von 170 km.

Durch die Topographie des Entsorgungsgebietes bestehen mit der Stadt Neuwied und den Verbandsgemeinden Waldbreitbach und Dierdorf Kooperationen bzgl. Bau, Betrieb und Unterhaltung gemeinsamer Abwasseranlagen. So stehen hier in gemeinsamen Kläranlagen weitere 6.100 Einwohnerwerte für den Bereich der Verbandsgemeindewerke Rengsdorf zur Verfügung. Für ihr besonderes und vorbildliches Engagement in der Abwasserbeseitigung, wurde die Verbandsgemeinde Rengsdorf im Jahre 1994 vom Land Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Damit sich auf die Wasserversorgung und die Abwasserbeseitigung verlassen werden kann und das über 24 Stunden, Tag und Nacht, dafür sorgt ein gut ausgebildetes und motiviertes Team an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Unser zukünftiges Ziel wird sein, auch weiterhin die eigenständige Wasserversorgung aus quantitativer und qualitativer Sicht sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass die anfallenden Abwässer einer ordnungsgemäßen Beseitigung zugeführt werden; und das nach wie vor zu moderaten Preisen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind wir auf die Mithilfe Aller angewiesen.

Für Rückfragen und Informationen rund um die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit gerne zur Verfügung.


Ihre Verbandsgemeindewerke Rengsdorf